Anleger-Beteiligungen.de - Der führende Marktplatz für vor- und ausserbörsliche Unternehmensbeteiligungen

Der „graue“ Kapitalmarkt als kostengünstiger Kapital-Beschaffungsmarkt für eine unkomplizierte Eigenkapital-Versorgung

von Dr. Horst Werner

Verehrte Anleger und Investoren!

Der freie oder oft auch abschätzig der „graue“ Kapitalmarkt genannt, ist, so Dr. Horst Werner (www.finanzierung-ohne-bank.de ) keineswegs nur von grauer oder nebliger Undurchsichtigkeit geprägt. Bei näherer Betrachtung ist es eher ein sehr schillernder Markt mit vielen seriösen, aber manchmal auch zwielichtigen oder  betrügerischen Marktteilnehmern: Solide mittelständische Industrieunternehmen finanzieren sich über den häufig abfällig genannten „Grauen“ Kapitalmarkt. Innovative Start-up-Unternehmen versorgen sich dort mit Gründungskapital und das Kapital für die Energiewende wird teilweise ebenfalls auf diesem freien Kapitalmarkt eingeworben, um die eigene Eigenkapitalversorgung in Ergänzung zur Bankkreditversorgung zu gewährleisten. Zur Erfüllung von notwendigen Eigenkapitalquoten ist der "graue Kapitalmarkt" als Risikokapitalmarkt in einer freien Marktwirtschaft und gerade für die Banken unverzichtbar. Ein Großteil der Bankkreditgeschäfte würde gar nicht zustande kommen, wenn sich die Unternehmen nicht vorher über öffentliche Beteiligungsangebote mit dem erforderlichen Eigenkapital nach Basel III eindecken könnten.

 

Gleichzeitig tummeln sich in diesem Marktsegment leider aber auch dubiose und unseriöse Anbieter, die aus unterschiedlichen Motiven mit Hilfe immer neuer Konstruktionen nur die Erlaubnispflicht für bestimmte Geschäfte zu umgehen versuchen. Kleine und mittlere Anbieter wollen oft lediglich die hohen Kosten vermeiden, die mit der Beaufsichtigung oder Billigung durch die BaFin verbunden sind. Es gibt aber auch missbräuchliche Geschäftsmodelle, bei denen die Anbieter gezielt Gestaltungen und Vertriebsmethoden wählen, um ohne Erlaubnis- oder Prospektpflicht an das Kapital unerfahrener Kleinanleger zu gelangen ( z.B. mit Produkten der digitalen Währungen ) und zu ihrem Vorteil in hochriskante Geschäfte zu reinvestieren. Derartige Angebote zielen häufig auf das Kapital ab, das in klassischen Vermögensanlagen gebunden ist, das die Kunden also staatlich kontrollierten Unternehmen anvertraut haben, die unter der Solvenzaufsicht der BaFin stehen.

 

Bei aller Vielgestaltigkeit der Angebote auf dem Grauen Kapitalmarkt haben sie immer eines miteinander gemeinsam, dass es sich um unternehmerische Risikokapitalanlagen handelt, die nicht in kontrollierten Wertpapieren verbrieft sind ( was auch nicht immer hilft ). Die Zuordnung eines Anlageangebotes zum Grauen oder Weißen Kapitalmarkt lässt somit für den Anleger noch keinen Rückschluss auf das Risiko zu, das mit einer Anlage verbunden ist. Dieses Risiko muss jeder Kapitalgeber selbst abschätzen.

Der Investor muss sich immer wieder zurückbesinnen auf den Grundsatz, dass eine gegenüber banktypischen Kapitalanlagen gesteigerte Renditeerwartung auch mit einem erhöhten Risiko für den Kapitalgeber verbunden ist. Auch eine noch so schillernde, emotionale oder auf zeitgenössische Trends abzielende Darstellung sollte die gebotene rationale Abwägung zwischen Risiko und Rendite nicht beeinflussen. Bei Anlageangeboten, bei denen sich Anleger als Gesellschafter beteiligen, liegt das Risiko des Verlustes ihrer Gesellschaftereinlage auf der Hand. Zahlreiche Anlageangebote auf dem Grauen Kapitalmarkt basieren jedoch auf rein schuldrechtlichen Kapitalüberlassungsverträgen. Ihr Risikoprofil ist aufgrund ihrer Vielgestaltigkeit schwerer einzuschätzen.

Ihr

Dr. Horst Werner

Die WBG Immopark-Haar e.G. ist im Ankauf und in der Verrentung von Wohnimmobilien des Münchner Wohnungsmarktes über grundschulbesicherte Kapitalanlagen tätig

Die 2014 ins Leben gerufene WBG Immopark-Haar e.G. ist zu einem besonderen Zweck entstanden. Zweck der WBG Immopark-Haar e.G. sind der Erwerb von Immobilien auf Leibrenten- bzw. Nießbrauchbasis sowie der Erwerb von Grundstücken nach Erbbauwandlung im Großraum München (MVV-Tarifgebiete Zone M und 1, Stand 01/2019). Hier kennen wir uns aus, haben Zugriff auf solide Objekte in Toplagen, die normalerweise über­haupt nicht auf den Markt kommen, und entsprechen dem regionalen Fokus unserer Anleger.

Das verantwortliche Management der WBG Immopark-Haar e.G. ( www.immopark-haar.com ), insbesondere der Vorstand, Herr Robert Riedl, können Erfahrung und Kompetenz aus über 36 Jahren Tätigkeit in der Immobilienbranche aufweisen. Mit der Gründung seiner Immobilienfirma Sachwert- park GmbH & Co. München KG hat sich Herr Riedl als einer der ersten Anbieter auf das Segment der Immobilien-verrentung spezialisiert. Mittlerweile ist er gefragter Experte und Referent zu diesem Thema. Durch die Beratung von Immobilienbesitzern und seinen erstklassigen Ruf in der Branche erhält er Zugriff auf eine Vielzahl interessanter Projekte, die dann zum Nutzen aller beteiligten Vertragspartner durch die WBG Immopark-Haar e.G. erworben werden können.

In Deutschland hat jeder vierte Eigentümer sein Haus oder seine Wohnung im Alter von 69 Jahren noch nicht abbezahlt. Die Kosten für Zinsen und der Liquiditätsab­fluss für die Tilgung stellen im Rentenalter aber eine er­hebliche Belastung dar. Denn zu ihnen addieren sich die Betriebskosten der Immobilie sowie die Lebenserhal­tungskosten einschließlich steigender Gesundheitsaus­gaben. In Konsequenz leben heute mehr als 2 Millionen deutsche Immobilieneigentümer von weniger als 1.000 Euro monatlich. Doch selbst bei schuldenfreier Immobi­lie geraten Eigenheimbesitzer im Rentnerdasein schnell in die wirtschaftliche Bredouille. Denn spätestens, wenn Renovierungs- bzw. Modernisierungsausgaben oder die nächste WEG-Umlage anstehen, stoßen sie an finanziel­le Grenzen. Die steigende Lebenserwartung – die Zahl der Hundertjährigen wird sich in den nächsten 25 Jah­ren verdoppeln – tut ihr übriges. Das Potenzial der Im­mobilienverrentung ist riesig.

Durch die Geschäftstätigkeit der Genossenschaft können ältere Haus- und Wohnungsbesitzer ihr über Jahrzehnte ins Eigenheim investierte Vermögen im Ruhestand wieder in Geld umwandeln, ohne ihr Zuhau­se verlassen zu müssen. Durch den interessanten Im­mobilienkaufpreis und die zu erwartende Marktentwick­lung ergeben sich gleichzeitig zahlreiche Vorteile für die Genossenschaft als Käufer und deren Kapitalanleger.

Anleger können grundbuchbesicherte Darlehen ab Euro 10.000 mit einer Laufzeit von bis zu 10 Jahren zu einem Zinssatz von bis zu 3,75 % p.a.. zeichnen. Ferner werden Nachrangdarlehen ab Euro 25.000,- Zeichnungssumme, Laufzeit: bis 10 Jahre bei einem Zinssatz von bis zu 4,25 % p.a. angeboten. Die Stille Gesellschaftsbeteiligung kann ab Euro 10.000,-, Mindestlaufzeit: 5 und 10 Jahre, Grundausschüttung von bis zu 4,25 % zzgl. Überschussdividende anteilig aus 15% des Jahresüberschusses vereinbart werden. Die Genussrechtsbeteiligung ist ab Euro 20.000,- Zeichnungssumme, Mindestlaufzeit: 7 Jahre, Grunddividende: 5,5 % p.a. zzgl. Überschussdividende anteilig aus 15% des Jahresüberschusses erhältlich. Auch eine Anleihe kann ab Euro 100.000 mit einer Laufzeit von 5, 7 und 10 Jahren bei einer Festverzinsung von bis zu 5 % p.a. gezeichnet werden.

Ein umfängliches Beteiligungs-Exposé steht auf Anforderung zur Verfügung. Bei Interesse nehmen Sie bitte einen ersten Kontakt auf zu dem Ansprechpartner, Herrn Vorstand Robert Riedl unter der Mailadresse info@immopark-haar.com . Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

WBG Immopark-Haar eG

Vorstand:
Robert Riedl

Branche:
Immobilien

Rechnerstr. 28
85540 Haar

Email:
r.riedl@sachwertpark.de

Internet:
www.immopark-haar.com

Tel.: 089 / 18912172
Fax: 089 / 18912175

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

crewpharm GmbH will mit Beteiligungskapital europaweit das rasante Unternehmenswachstum mit der Umsatzverdoppelung fortsetzen

Die crewpharm GmbH ist ein pharmazeutisches Unter­nehmen und Arzneimittelgroßhandel mit Firmensitz nahe der Universitätsstadt Halle (Saale) im Herzen Deutsch­lands. Gegründet im Juni 2010, hat sich die international tätige Gesellschaft schnell in der Branche etabliert und ihr Portfolio kontinuierlich und marktgerecht erweitert. Ärz­te, Apotheken, Patienten und Auftraggeber schätzen die Produkte und Dienstleistungen aus Mitteldeutschland für ihre hohen Qualitätsstandards und ein Höchstmaß an Si­cherheit und Zuverlässigkeit.

Tätigkeitsschwerpunkte der crewpharm GmbH ( www.crewpharm.com ) sind die Herstellung, der Handel und der Vertrieb von Generika und Biosimilars. Dabei handelt es sich um wirkstoffglei­che Nachahmerpräparate von bereits auf dem Markt befindlichen Arzneimitteln und Biopharmazeutika, deren Patentschutz abgelaufen ist. Da Forschungskosten ent­fallen, sind Generika deutlich günstiger als die Präparate der Erstanbieter – und damit besonders wichtig für die medizinische Versorgung in der sogenannten Dritten Welt. Derzeit bereitet die crewpharm GmbH z. B. die generische Entwicklung von sehr erfolgreichen Krebsmedikamenten vor. Allein die Zielprodukte zur Behandlung von Lungen­karzinomen und neuroendokrinen Tumoren erzielen ak­tuell Jahresumsätze von rund 2 Mrd. Euro. Bereits ge­schlossene Abnahmeverträge mit China belaufen sich auf 78 Mio. Euro.

Das Unternehmen erzielte von Januar bis Juli 2017 einen Umsatz von 1.290.455,27 Euro, im Zeitraum von Januar bis Juli 2018 einen Umsatz von 4.729.459,39 Euro – das entspricht einem Plus von 366 Prozent.

Ein ganz neues Geschäftsfeld erschließt sich die crew­pharm GmbH gerade unter dem Namen apoFineTrade®, eine Pharma Trade-Lösung zum Einkauf von versicherten Handelskontigenten. Dank Großhandelserlaubnis nach § 52a Arzneimittelgesetz (AMG) fungiert das Unternehmen hierbei als Zwischenhändler, der Apotheken verlängerte Zahlungsziele von bis zu 90 Tagen einräumt, die Zahlun­gen an die Arzneimittellieferanten aber gleichzeitig be­schleunigt. Warenlieferungen sind gegen Forderungsaus­fälle durch eine Warenkreditversicherung abgesichert. Die crewpharm GmbH ist das erste Unternehmen in Deutsch­land, das dieses erprobte Modell für den pharmazeutischen Markt eingeführt hat.

Verantwortlich für den wirtschaftlichen Erfolg der crew­pharm GmbH ist ein multidisziplinäres Management-Team, das Wirtschafts- und Marketing-Kompetenz mit wis­senschaftlich-technischem Know-how und regulatori­scher Erfahrung verbindet: Harald Csehan (COO), Dipl.-Jur. Beate Reichelt (CEO) und Dipl.-Biochem. Carsten Hoppe (CEO) bürgen mit branchenübergreifender Expertise und Erfahrung für eine gleichermaßen innovative wie solide Geschäftsstrategie. Da sich der größte Teil an Investoren bislang aus dem unmittelbaren Familien- und Freundes­kreis der crewpharm GmbH rekrutiert, viele davon selbst im Unternehmen beschäftigt, sieht sich das Management in einer besonderen Verantwortung, nachhaltig und im In­teresse seiner Stakeholder zu wirtschaften.

Ziel der crewpharm GmbH ist konstantes Wachstum. Durch den dauerhaften Ausbau seiner Marktposition und die damit verbundenen Gewinne will die Gesellschaft Arbeitsplätze schaffen, den Wirtschaftsstandort Sach­sen-Anhalt stärken sowie die hohen Renditeerwartungen seiner Anleger befriedigen. Als vergleichsweise junges Unternehmen genießt die crewpharm GmbH den Vorteil, von kurzen Entscheidungswegen. Anders als die oft mil­liardenschweren Konzerne, die den Pharmamarkt domi­nieren, kann die inzwischen erfahrene crewpharm GmbH flexibel auf Markterfordernisse reagieren und mit neuen, effizienteren Lösungen Marktanteile erobern.

Anleger können sich an der crewpharm GmbH gewinnorientiert oder mit Festverzinsung beteiligen und an ihrem Erfolg partizipieren. Die jährliche Verzinsung für Kapitalanleger ist bei den festverzinslichen Namensanleihen ab Euro 10.000,- (6 Jahre Laufzeit) mit 5 % und bei den Nachrangdarlehen als Einmalanlage Euro 5.000,- je nach Laufzeit und Beteiligungshöhe mit einem Zins von bis zu 4,5 % p.a. vorgesehen. Auch sind gewinnorientierte Kapitalanlagen als stille Beteiligungen und als Genussrechte möglich.  Die Mindest-Beteiligungsdauer beträgt sechs Jahre bzw. sieben Jahre. Interessenten können detaillierte Auskünfte direkt von dem Geschäftsführer, Herrn Daniel Bierbaum ( info@crewpharm.com ) erhalten und dort das ausführliche Beteiligungs-Exposé anfordern. Einzelheiten des Beteiligungsangebots finden interessierte Kapitalgeber in dem genannten Unternehmens-Exposé, welches auch per Mail als PDF übersandt werden kann. In Beteiligungsfragen und bei der kapitalmarktorientierten Finanzierung wird die crewpharm GmbH von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreut.

 

 

Kontakt:

crewpharm GmbH

Geschäftsführer:
Daniel Bierbaum

Branche:
Pharma

Orionstraße 1
06184 Kabelsketal

Email:
info@crewpharm.com

Internet:
crewpharm.com

Tel.: 0345 / 27 95 32-0
Fax: 0345 / 27 95 32-46

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

TCM-Pharmatrade GmbH & Co. KG bringt zugelassene chinesische Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel auf den europäischen Markt

Die TCM-Pharmatrade GmbH & Co. KG ist ein 2018 gegründetes Arzneimittel-Unternehmen mit dem Sitz im bayerischen Parsberg, das über den Großhandel und eine eigene Versandapotheke den gesamten europäischen Markt beliefert. Das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens ist der Besitz von deutschen und künftig auch europäischen Zulassungen für chinesische Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel mit Ursprüngen in der traditionellen chinesischen Medizin, wobei die Abkürzung „TCM“ in der Firmierung für „Traditionelle Chinesische Medizin“ steht.

Zu dem Zweck der europäischen Vermarktung wurde die in Kulmbach ansässige „China-Arzneimittel-Agentur“ von Prof. Dietmar Kummer mit sämtlichen Rechten und „historischen Zulassungen“ von TCM Pharmatrade ( www.tcm-pharmatrade.de ) übernommen. Zum Zulassungsfundus zählen 23 freiverkäufliche Arzneimittel (OTC), 60 Nahrungsergänzungsmittel (NEM) sowie rund 1.000 aus China zugelassene Einzelwirkstoffe.

TCM-Produkte stellen in Deutschland einen überaus einträglichen Markt mit interessanten Händlermargen dar. Arzneimittel-Einheiten lassen sich im Online-Handel zu dem 5- bis 10-Fachen je Einheit gegenüber dem Einkaufs- bzw. Herstellerpreis veräußern.

Das Produktangebot wird vornehmlich über die eigene Versandhandelsapotheke mit Sitz in der Tschechischen Republik vertrieben werden. Lagerhaltung und Kommissionierung sind an einen vollautomatisierten Betrieb übergeben, der die Personalkosten gering hält. Neben den Arznei- und Nahrungsergänzungsmitteln aus der traditionellen chinesischen Medizin vermarktet und versendet der Online-Handel ein Vollsortiment auch gängige Medizinprodukte.

Mit der Phönix GmbH & Co. KG konnte die TCM-Pharmatrade zudem den größten Pharmagroß­händler Europas für eine exklusive Zusammenarbeit gewinnen. Die Kooperation garantiert dem Unternehmen die Über-Nacht-Belieferung aller 21.000 Apotheken in Deutschland. Eine schnelle Befriedigung der Verbrauchernachfrage nach Anlaufen der offensiven Bewerbung von TCM-Produkten ist also gewährleistet. Teil der Zusammenarbeit mit der Mannheimer Phoenix Group ist auch die Bereitstellung von rund 1 Mio. Kundendaten für das Direktmarketing.

Das einzigartige Geschäftskonzept der TCM-Pharmatrade GmbH & Co. KG wird geleitet von einem erfahrenen Management. Denn obwohl ein junges Unternehmen, verfügt die Gesellschaft über reichlich Expertise im E-Commerce, speziell im Bereich der Versandapotheken. In Aufbau, Entwicklung und Betrieb spezialisierter Online-Shops können die Geschäftsführer Thomas Hierl als Hauptgesellschafter und Heiner Reitmeier Wachstums- und Ertragserfolge vorweisen, die weit über dem Wettbewerb liegen. Breit aufgestellt, clever positioniert durch die Einzigartigkeit des Geschäftsmodells, unterstützt von starken Partnern und weitsichtig gemanagt, hat die TCM Pharmatrade GmbH & Co. KG alle Voraussetzungen geschaffen, um für Investoren eine nachhaltige Rendite zu erwirtschaften.

Ein entscheidender Erfolgsfaktor beim Absatz traditioneller chinesischer Arzneimittel in Deutsch­land ist für die TCM-Pharmatrade GmbH & Co. KG eine rasche Steigerung des Bekanntheitsgrades durch konsequenten Markenaufbau. Die zentrale Rolle spielt dabei nach wie vor Fernsehwerbung. Ob Check24, Trivago oder Lieferheld – die Allianz von Online und TV funktioniert. Auch Marktforscher bestätigen Fernsehwerbung als wichtigsten Wachstumstreiber im E-Commerce und haben einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen der Impulswirkung von TV-Spots und sprunghaft ansteigender Nachfrage (Traffic und Conversions) in Webshops nachgewiesen. Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer BaFin-prospektfreien Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- als typisch stille Beteiligungen und ab Euro 20.000,- in Form von Genussrechten ( Mindestlaufzeiten ab 5 bzw. 7 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu 5 % bzw. 5,5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Namensschuldverschreibungen ab Euro 10.000,- mit einer Festverzinsung von 5 % p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 5.000- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 4,5 % p.a..

Kontakt:

TCM-Pharmatrade GmbH & Co. KG

Geschäftsführer:
Thomas Hierl

Branche:
Pharma

Aschenbrennerstraße 13
92331 Parsberg

Email:
info@tcm-pharmatrade.de

Internet:
www.tcm-pharmatrade.de

Tel.: 0 94 92 - 35 400 04
Fax: 0 94 92 - 35 536 09

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

ROBOT Automation GmbH nimmt Anlegerkapital zur Finanzierung und Beschleunigung des Wachstums auf

Die ROBOT Automation GmbH ist ein mittelständisches Technologieunternehmen mit der Betriebsstätte in Warmsen (Landkreis Nienburg/Niedersachsen), das den Wandel der Industrie durch Automatisierung frühzeitig erkannt hat. Das Unternehmen ist bereits langjährig in der Entwicklung und Fertigung von Robotern und Automatisierungslösungen aktiv, die heute unter dem Markenzeichen „System Gosewehr“ vertrieben werden. Der Umsatz 2017 lag bei EUR rd. 1,35 Mio. und der Jahresüberschuss bei EUR 0,226 Mio. Die Umsatzentwicklung im laufenden Jahr 2018 ist überaus gut; die Gesellschaft hat namhafte Kundenbeziehungen, die die technologischen Fähigkeiten von ROBOT mit wachsenden Aufträgen anfordern. Das Unternehmen erwartet einen Umsatz von rd. EUR 2,1 Mio., einen EBT von EUR 0,45 Mio. und einen Jahresüberschuss von rd. EUR 0,3 Mio. Mittelfristig wird ein Umsatz von EUR 4,5 Mio. angestrebt. Das Unternehmen ist frei von Bankverbindlichkeiten.

Die Robot Automation GmbH ( www.robot-automation.de ) hat sich stets auf die kunststoffverarbeitende Industrie, vor allem auf Produkte zur Automatisierung rund um die Spritzgießmaschine konzentriert. Die aus dieser Spezialisierung resultierende Technologierführerschaft schlägt sich in zahlreichen Innovationen und Patenten nieder.

Treibende Kraft hinter der ROBOT Automation GmbH ist Dipl.-Ing. Werner Gosewehr. Als Initiator, Vordenker, technischer Leiter und Namensgeber für das „System Gosewehr“ zeichnet er verantwortlich für sämtliche Produktentwicklungen des Unternehmens. Seine ausgezeichnete Reputation in der Branche hat zusammen mit der außergewöhnlichen Qualität der langjährig eingeführten Produkte zu einem hohen Systemvertrauen bei bedeutenden Marktteilnehmern geführt. Neben Firmen aus dem deutschen Mittelstand beliefert die ROBOT Automation GmbH auch große internationale Konzerne.

Konstruktion, Herstellung und Montage der Roboter und Automatisierungssysteme erfolgen ausschließlich im eigenen Hause. Dafür verfügt das Unternehmen am Produktionsstandort Warmsen über eine großzügige Fabrik mit modernsten technischen Anlagen. Hier arbeiten hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter tagtäglich an intelligenten Lösungen zur integrierten Fertigungs- und Prozessautomatisierung. Kunden aus der kunststoffverarbeitenden  Industrie wissen nicht nur die hohen Qualitätsstandards „made in Germany“ zu schätzen. Sie profitieren auch von der großen Flexibilität, die Ihnen nur ein Technologiepartner bieten kann, der sämtliche Leistungen aus einer Hand erbringt.

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer BaFin-prospektfreien-Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg des Unternehmens mit der Roboter Automation teilzuhaben. Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von stillen Beteiligungen mit einer Grundausschüttung von 5 % p.a. zzgl. einer Überschussdividende anteilig aus 15 % des Jahresüberschusses und ferner werden Nachrangdarlehen ab Euro 5.000- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 4,5 % p.a. angeboten.

Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von Investoren und potentiellen Finanzdienstleistern ist der Generalbevollmächtigte Herr Dipl.-Ing Werner Gosewehr unter der Mailadresse w.gosewehr@robot-automation.de. Ein ausführliches Beteiligungs-Exposé und ein kurzgefasstes Fact Sheet stehen auf Anfrage zur Verfügung. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

Robot Automation GmbH

Geschäftsführer:
Dipl. Ing. Werner Gosewehr

Branche:
Robotik

Werkstraße 711
D-19061Schwerin

Email:
w.gosewehr@robot-automation.de

Internet:
www.robot-automation.de

Tel.: +49 (0) 385- 617 381 81
Fax: +49 (0) 385- 617 381 85

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

PRIMINER Werkzeugmaschinen GmbH finanziert sein rasantes Wachstum von über 50% p.a. mit privatem Investorenkapital

Die PRIMINER Werkzeugmaschinen GmbH ist das Tochterunternehmen und die strategische Europaniederlassung der chinesischen PRIMINER Company Group mit dem Stammsitz nahe Hong Kong in China. Das Unternehmen produziert, vertreibt und betreut als im Großraum Hamburg ansässige Gesellschaft ( Neumünster ) auf dem neuesten Stand der Technik befindliche CNC-Werkzeugmaschinen mit modernster Steuerungstechnik für die metallverarbeitende Industrie. Dabei profitiert sie von den erheblichen Einkaufs- und Absatzvorteilen, die ihr der weltumspannende Mutterkonzern bietet. So verkauft der Verbund CNC-Bearbeitungszentren zu einem Top-Preis-Leistungsverhältnis in mittlerweile mehr als 20 Länder.

Wesentlicher Absatzmarkt der PRIMINER Werkzeugmaschinen GmbH ( www.priminer.de ) ist Deutschland. Ein hoher Anlagenbedarf und niedrige Zinsen sorgen hier für ideale Rahmenbedingungen. Gegenüber dem Wettbewerb kann das Unternehmen sowohl durch seine gemäßigte Preispolitik als auch durch deutlich bessere Leistungsparameter überzeugen. Ein konsequentes QS-Management, die Vorteile der Serienfertigung, Zulieferpartner von Weltruf und ein beispielloses Servicekonzept garantieren Alleinstellung.

Verantwortlich für die erfolgreiche Unternehmensstrategie sind die geschäftsführenden Gesellschafter Jack Chen, CEO der PRIMINER Company Group, und Benjamin Kaehlcke, Geschäftsführer Deutschland. Beide Manager verfügen über mehr als 20 Jahre Branchenerfahrung, die sie u.a. in leitenden Funktionen bei einem Weltmarktführer gesammelt haben. Die dort geknüpften Geschäftskontakte kommen heute in Europa der PRIMINER Werkzeugmaschinen GmbH zugute. In den nächsten fünf Jahren soll sich der Umsatz mehr als verzehnfachen.

Die Wirtschaftsmacht der Zukunft heißt China. Seit Jahren steigt das Bruttosozialprodukt der Volksrepublik rasant. Die meist noch jungen HighTech-Unternehmen im Reich der Mitte wachsen um ein Vielfaches schneller als ihre internationale Konkurrenz. Was in Europa oft als Bedrohung empfunden wird, birgt für Anleger enorme Chancen. Die PRIMINER Werkzeugmaschinen GmbH bietet Ihnen jetzt die Möglichkeit, in einen inhabergeführten deutschen Mittelständler zu investieren und gleichzeitig am Boom in Fernost teilzuhaben.

Einem ausgewählten Investorenkreis wird jetzt die Möglichkeit geboten, an diesem zukunftsträchtigen Geschäftsmodell zu partizipieren und von der rasanten Entwicklung des Unternehmens zu profitieren. Eingeworbenes Investorenkapital kann direkt zur Kundengewinnung und zur Wachstumssteigerung verwendet werden und fließt unmittelbar in die Wertschöpfungs-Prozesse des Unternehmens. Zur Kapitalaufnahme werden ausgegeben renditeträchtige, gewinnorientierte und festverzinsliche Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von typisch stillen Beteiligungen und als Genussrechte ( Mindestlaufzeiten ab 5 bzw. 7 Jahren-) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu 6% p.a. plus Übergewinnanteile anteilig aus 15% des Jahresüberschusses sowie fünfjährige Namensschuldverschreibungen ab Euro 10.000,- mit einer Festverzinsung von 5% p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 5.000,- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 4,5% p.a..

Ausführliche Informationen und ein detailliertes Beteiligungs-Fact-Sheet werden unter der E-Mail-Adresse info@priminer.de zur Verfügung gestellt. Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von potentiellen Investoren ist der Geschäftsführer Benjamin Kaehlcke. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird begleitet von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

Priminer Werkzeugmaschinen GmbH

Geschäftsführer:
Benjamin Kaehlcke

Branche:
Maschinenbau

Gadelander Straße 172
24539 Neumünster

Email:
info@priminer.de

Internet:
www.priminer.de

Tel.: +49 (0) 4321-53 99 46 - 0
Fax: +49 (0) 4321-25 20 03 - 90

Weitere Informationen:
Landingpage zum Beteiligungsangebot

Heinz-Dieter Jäckel GmbH erweitert das Geschäftsfeld um die Energieerzeugung aus Biomasse unter der Marke „REEGAS“ als Energieversorger

Die Handels- und Vertriebsgesellschaft Heinz-Dieter Jäckel mbH stellt sich geschäftserweiternd als Energieversorger auf. Mit der Marke „REEGAS“ (www.reegas.de) wird eine Energieversorgung etabliert, die die nachhaltige Energieerzeugung aus BIOMASSE (faserhaltige Roh- und Reststoffe) mittels ressourcenschonender Technologie in echter ökologischer Kreislaufwirtschaft betreibt.

Das Deutsche EEG (Energie-Einspeisungs-Gesetz) hat einen de facto Markt für elektrische Energie aus regenerativen Quellen wie Biomasse geschaffen. Während in den vergangenen 10 Jahren viele Biomasse-Kraftwerke errichtet wurden um CO2 zu sparen, wurde deren Effizienz wenig bis keine Aufmerksamkeit geschenkt.

Als Folge hat die hocheffiziente Vergasungstechnologie, welche bis in die 1950er Jahre hinein in der Energieerzeugung technisch führend war, noch keine Renaissance erfahren. Ihr fast 50jähriges Schattendasein (Folge niedriger Ölpreise), erwies sich als ein großes Hindernis beim Marktdurchbruch ihrer Doppelfeuer-Vergasungsreaktoren, die auf die 1876 erfundene und weltweit tausendfach eingesetzte Klöckner-Deutz-Vergasertechnik zurückgehen. Daher entschloss sich Heinz-Dieter Jäckel als geschäftsführender Gesellschafter der Heinz-Dieter Jäckel Handels- und Vertriebsgesellschaft mbH auf dieses bewährte Know-how unter der neuen Marke REEGAS zurück zu greifen.

Mit nachgewiesen extrem niedrigen Emissionen, geringem Brennstoffbedarf je KWh, energetischer Effizienz von über 90 Prozent und der anfallenden Asche als Dünger, führt REEGAS die Energieerzeugung aus nachwachsenden Rohstoffen in eine neue Dimension: Unabhängig von Sonne und Wind ist ohne Zwischenspeicher eine dezentrale, nachhaltige und ressourcenschonende Energieversorgung in der Grundlast uneingeschränkt möglich.

Die geplanten Einnahmen des neuen Unternehmens setzen sich aus der Einspeisung des erzeugten Stroms in das Stromnetz gemäß EEG und dem Verkauf thermischer Energie zusammen. Hinzu kommen Einnahmen aus dem Verkauf der im Betrieb anfallenden Asche als Mineraldünger an die Holzzulieferer. Diese Rückführung der dem Wald durch die Forstwirtschaft entnommenen Mineralstoffe macht die REEGAS Energieerzeugung zum einzigen wirklich nachhaltigen Produktionskreislauf von Energie aus Biomasse.

Die Heinz-Dieter Jäckel GmbH strebt außerdem an, die weltweite energetische Nutzung von BIOMASSE voranzureiben. Dazu wurde ein Verfahren entwickelt, dass es ermöglicht, BIOMASSE mit einer Heizleistung wie bei der Steinkohle zu produzieren. Es sind dazu Pläne und Vorarbeiten getätigt worden, um z.B. Kakaoschalen aus Afrika energetisch zu nutzen und das dürftige Netz zu stützen. Hier steht ein Materialvolumen von über  600.000 Tonnen zur Verfügung mit einen Strompotenzial von 600.000 MW bei einer dreistelligen Euro Millionen Investition.

Einem ausgewählten Anleger- und Investorenkreis wird die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer Small-Capital-Platzierung am zukünftig steigenden Erfolg des Unternehmens teilzuhaben.
Ausgegeben werden renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligungen ab einer Mindestbeteiligung von Euro 10.000,- in Form von stillen Beteiligungen und ab einer Mindestbeteiligung von Euro 20.000,- als Genussrechte ( Mindestlaufzeiten ab 5 bzw. 7 Jahren ) mit einer jeweiligen, jährlichen Ausschüttung von bis zu 5,5 % plus Übergewinnanteile sowie fünfjährige Namensschuldverschreibungen ab Euro 10.000,- mit einer Festverzinsung von 6 % p.a. und ferner Nachrangdarlehen ab Euro 5.000- mit einer Laufzeit von vier Jahren und einer Verzinsung von 5 % p.a.. Bei entsprechenden Laufzeiten kann ein Schlussbonus gezahlt werden.

Ansprechpartner zur ersten Kontaktaufnahme und für die Fragen von Investoren und potentiellen Finanzdienstleistern ist der Geschäftsführer Herr H.-D.- Jäckel  unter der Mailadresse jaeckel-engineering-berlin@arcor.de.Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

Heinz-Dieter Jäckel GmbH

Geschäftsführer:
Heinz-Dieter Jäckel

Branche:

Nahariyastr. 36
12309 Berlin

Email:
jaeckel-engineering-berlin@arcor.de

Internet:
www.reegas.de

Tel.: 030 / 76766541

Mobil: 0176 / 22658659

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

Die GbR W. Müller Wohnbau & I.V.S. GmbH betreibt die Kapitalaufnahme von privaten Anlegern zum Ausbau ihres Immobilienbestandes

Die GbR W. Müller Wohnbau & I.V.S. GmbH wurde im Jahre 2015 von der Gesellschafterin Walburga Müller und von der I.V.S. GmbH gegründet. Geschäftsführer ist Herr Rolf Sahner.

  • Das Kerngeschäft der GbR ist das schlüsselfertige Bauen und die Vermarktung von Wohnimmobilien.
  • Die Dienstleistungen der GbR finden Sie im nachfolgenden Überblick:
  1. Bau des Hauses schlüsselfertig zum Festpreis d.h. wir realisieren Einfamilienhäuser, Doppelhäuser, Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser,
  2. Verkauf /Kauf Ihrer Immobilien (Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Abbruchliegenschaften)
  3. Baugrundstückservice, Grundstückaufbereitung
  4. Beratung – Planung – Realiation

Referenzen finden Interessenten unter dem nachstehenden Link: http://s437801130.website-start.de/häuser-im-bau-aktuelle-baustellen/

Ziel der GbR ist in den nächsten 5 Jahren einen Immobilienbestand in Mittelzentren aufzubauen. Geplant ist, ein Eigenbestand an Immobilien zu erarbeiten mit einem Ertrag von
8 % -9 % Rendite p.a. Dabei geht es um den Erwerb von zu sanierenden, gut vermietbaren Bestandsimmobilien in guten Lagen mittelgroßer Städte. Dazu sind jährliche Investitionen von bis zu  circa Euro 1,5 Mio – 2,0 Mio. vorgesehen.

Das Ziel der Immobilien-GbR ist ein weiteres Wachstum mit bezahlbaren Mietwohnungen. Um dafür die Investitions-Voraussetzungen zu schaffen, setzen Inhaber und Geschäftsleitung auf die Emission von grundschuldbesicherten Darlehensanlagen ab Euro 20.000,- auf Nachrangdarlehen und auf festverzinsliche Namensschuldverschreibungen mit einer Mindestanlage von Euro 10.000,- . Die festverzinslichen Kapitalanlagen bieten eine Verzinsung von bis zu 5% p.a. Die Mindestlaufzeit beträgt fünf Jahre. Die Nachrangdarlehens-Angebote sind auf jeweils maximal 20 Investoren beschränkt. Für weitere Informationen stehen der geschäftsführende Gesellschafter Herr Rolf Sahner und der Prokurist Marco Schemmer unter der Mailadresse ivs-ms@online.de zur Verfügung. Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

Kontakt:

GbR W. Müller Wohnbau & I.V.S. GmbH

Geschäftsführer:
Rolf Sahner

Branche:
Immobilien

Waltershofener Str. 7
79111 Freiburg im Breisgau

Email:
ivs-ms@online.de

Internet:
www.ivs-immobilien.immobilien

Tel.: 0761 / 459 99 62
Fax: 0761 / 459 99 63

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de

SR MehrWert Invest Innovations- und Beteiligungs-GmbH refinanziert sich mit Anlegerkapital über den Beteiligungsmarkt

Die SR MehrWert Invest Innovations- und Beteiligungs-GmbH ist ein inhabergeführtes und bankenunabhängiges Unternehmen aus dem niedersächsischen Langenhagen/Hannover. Ihr Gründer und Geschäftsführer, Herr Stephan Rieso, Spross einer traditionsreichen Unternehmerfamilie, verfügt nicht nur über die fachliche Expertise und Marktverbindungen, die es braucht, um renditestarke Investitionen in unterschiedlichen Zielmärkten zu tätigen. Er bringt auch ein mit viel Managementkompetenz organisiertes Verständnis von Unternehmensverantwortung ein, bei dem Versprechen und Zusagen tatsächlich gehalten werden und sich Vertrauen auch auszahlt.

Die SR MehrWert Invest Innovations- und Beteiligungs-GmbH ( www.sr-mehrwert-invest.de ) beteiligt sich an zukunftsfähigen Unternehmen, die gleichzeitig dauerhaft solide Geschäftsergebnisse versprechen und ihre Produkte bzw. Dienstleistungen unter fairen Bedingungen erzeugen. Ferner investiert das Unternehmen in innovative, operative Entwicklungen im Bereich der E-Mobilität, des Wasserbaus und des Gesundheitswesens. Damit dienen wir sowohl ausgewählten Innovationsträgern, denen nach den Regeln von Basel III eine Unternehmensfinanzierung durch Bankkredite zunehmend erschwert wird, als auch Anlegern, die in Nullzinszeiten nach Alternativen zur Vermögenssicherung suchen. Dafür investieren wir Anlegerkapital nach strenger Prüfung des Chancen-Risiko-Profils schwerpunktmäßig in die aus­sichtsreichen Branchen der dezentralen Energieerzeugung und E-Mobilität, des Gesundheitswesen und der Medizintechnik sowie in den Wasser- und Brunnenbau.

Die SR MehrWert Invest Innovations- und Beteiligungs-GmbH möchte zu einem führenden Finanzpartner für Unternehmen werden, die sich vom Fremdfinanzierungsmonopol der Geldinstitute unabhängig machen wollen, ihre Finanzkraft im Wettbewerb stärken oder durch die Erhöhung der Eigenkapitalquote Bilanzen entlasten, Kreditsicherungsmittel schonen oder die Tür für Fremdkapitalgeber öffnen möchten. Für Anleger bedeutet es, ihr Kapital in guten Händen zu wissen.


E-Mobilität

Neue Technologien verändern den Markt an der Schwelle zum multimobilen Zeitalter. Mobilitäts- und Energiesysteme wachsen zusammen, er­fordern den Ausbau erneuerbarer Energien und dezentraler Speicher sowie ein intelligentes Netzmanagement. Dadurch wird Elektromobilität zu einer lukrativen Wachstumsbranche, an der immer mehr Unternehmen auch jen­seits der Automobilindustrie partizipieren.


Gesundheitswesen

Demographischer Wandel, zunehmendes Gesundheitsbewusstsein und eine steigende Bereitschaft zur eigenverantwortlichen Gesundheitsvorsorge machen den Gesundheitssektor zu einem der bedeutendsten Wirt­schaftszweige überhaupt. Leistungsfähige Unternehmen aus Medizintech­nik und Pharmaindustrie werden davon profitieren und nachhaltig positive Erträge erwirtschaften.


Wasserbau

Mit etwa 70 % der Gesamtentnahmen ist die Landwirtschaft der global größte Wassernutzer. Durch zunehmenden Wohlstand in den Schwellenländern und eine immer größeren Nachfrage nach wasserintensiven Bio-Kraftstoffen wird der Verbrauch künftig etwa doppelt so schnell wachsen wie die Weltbevölkerung. Das birgt erhebliche Chancen für Unternehmen, die Antworten auf die Herausforderung von Ressourcenknappheit und Wasserverschmutzung anbieten können.

Bei diesem Ausblick bietet das Unternehmen Privatanlegern und Investoren verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten an: z.B.: Anleihekapital  zu 6%, 7 Jahre, Euro 100.000  oder Nachrangdarlehen mit einer Mindestlaufzeit von 4 Jahren ab Euro 5.000,- zu 5 %. Ihr Ansprechpartner ist Herr Stephan Rieso als Geschäftsführer des Unternehmens. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zu dem Inhaber unter der Mail-Adresse info@sr-mehrwert-invest.de auf und fordern weitere Informationen an.  Das Beteiligungsangebot wurde aufbereitet und wird unterstützt von der Dr. Werner Financial Service AG ( www.finanzierung-ohne-bank.de ).

 

 

Kontakt:

SR MehrWert Invest Innovations- und Beteiligungs-GmbH

Geschäftsführer:
Stephan Rieso

Branche:
Beteiligungsgesellschaft

Alt-Godshorn 72
30855 Langenhagen

Email:
info@sr-mehrwert-invest.de

Internet:
www.sr-mehrwert-invest.de

Tel.: 0511 / 96926703

Weitere Informationen:
Präsentation des Unternehmens auf Anleger-Beteiligungen.de


Unsere Dienstleistungen beim Kauf einer Vorratsgesellschaft:

  • AG, GmbH und KG neu eingetragen oder mit auch teil älteren Gründungsjahren
  • Beratung bei der für Sie geeigneten Rechtsform (GmbH, AG oder KG)
  • Anpassung der Satzung an Ihre Bedürfnisse bzw. an den Kapitalmarkt
  • Vorbereitung des Notartermins und der Übernahmeverträge.
  • Beantragung der notwendigen Eintragungen ins Handelsregister
  • Übergabe des Bankkontos mit Grundkapital/Stammkapital

aktuelle Börsenkurse und Indizes von

Finanzierungs-Seminar zur bankenunabhängigen Kapitalbeschaffung
am 11. April 2019 in Göttingen

Unternehmensfinanzierungen mit Nachrangdarlehen, Mezzanine-Kapital ohne Einflußrechte und Beteiligungskapital von privaten Kapitalgebern - alles ohne Bankverschuldung als bonitätssteigerndes Eigenkapital und BaFin-konform

Finanz-Workshop zur praktischen Umsetzung der  bankenfreien Finanzierung mit einer Privatplazierung am 11. April 2019: In Göttingen findet das Finanzierungsseminar über die bankenunabhängige Kapitalbeschaffung für Unternehmen mit BaFin-gerechten Unterlagen erneut zum Vorzugspreis von nur Euro 199,-  mit dem Kapitalmarkt-Praktiker Dr. jur. Horst Werner statt. Kapitalmarktorientierte Unternehmensfinanzierungen mit privaten Nachrangdarlehen, Nachrangkapital als Eigenkapital ohne Einflussrechte, Beteiligungskapital oder Fondskapital von privaten Kapitalgebern – alles ohne Bankverschuldung; ausführlich dargestellt und erläutert im (Eigen-)Kapitalbeschaffungs-Seminar am 11. April 2019 mit der Dr. Werner Financial Service AG in Göttingen – insbesondere unter Berücksichtigung der neuen Bestimmungen ab dem 01. Januar 2016:

Wir informieren Sie ausführlich über alle Wege zu Finanzierungen mit Investorenkapital (ohne Bankenstress) und zusätzlichem Wachstumskapital sowie über stimmrechtsloses Beteiligungskapital (stilles Gesellschaftskapital, Genussrechtskapital, private Nachrangdarlehen, grundschuldbesicherte Darlehen und Anleihekapital, Hypothekenanleihen etc.) von privaten Kapitalgebern und Anlegern (Einzelinvestorenvermittlung über Mezzaninefonds, Beteiligungsgesellschaften / Fondskapital oder durch Privatplatzierungen über breit gestreute Anlegerkreise). Detailliertere Informationen erhalten Sie in unserem Finanzierungsseminar-Video auf der Startseite unserer Homepage www.finanzierung-ohne-bank.de.

Wir geben zur Finanzierung und zur praktischen Kapitalbeschaffung – gerade auch für kleine Unternehmen – die besondere Gelegenheit, das Finanzierungs-Seminar am 11. April 2019 in Göttingen zum Vorzugspreis von € 199,- inkl. USt. (Normalpreis EUR 489,- inkl. USt) und jeder weitere Teilnehmer € 159,- zu besuchen. In dem Finanzierungs-Seminar

„Finanzierungen für Unternehmen ohne Bankenstress,
Kapitalbeschaffung von Investoren, Nachrangkapital, Mezzanine-Kapital, Fondsfinanzierungen, Kapital von privaten Investoren für mittelständische Unternehmen und Familienunternehmen”

stellen wir ausführlich die Strukturen und verschiedenen Formen der bankenunabhängigen Unternehmensfinanzierung durch stimmrechtsloses Beteiligungskapital dar, informieren Sie über

(a) Nachrangdarlehen und Direktinvestments mit den gesetzlichen Bereichsausnahmen sowie die prospektfreien grundschuldbesicherten Darlehen

(b) über BaFin-freie „Small-Capital-Platzierungen” von Finanzinstrumenten für kleine Unternehmen und Existenzgründer mit geringem Kapitalbedarf ohne BaFin-Prospekt von € 50.000,- bis ca. € 5.000.000,-;

(c) für größere Unternehmen mit einem BaFin-gebilligten Kapitalmarkt- oder Fondsprospekt für eine Privatplatzierung bis € 200 Mio.

(d) Darstellung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit der BaFin-Zulassungspflicht auch für private AIF-Fonds und Erläuterung der Abgrenzung zu den operativ tätigen Unternehmen.

Die Referenten beschreiben intensiv den Ablauf der Kapitalbeschaffung, erläutern die praktischen Platzierungswege und gehen schließlich auf die Finanzkommunikation als Mittel der erfolgreichen Investorengewinnung ein. Tagungstermin:

Donnerstag, den 11. April 2019, 10.00 bis 17.00  Uhr im Best Western Parkhotel Ropeter in Göttingen

Buchen Sie Ihren Platz in unserem Kompakt-Seminar. Umfängliche Tagungsunterlagen, Finanzierungs-Fachbroschüren, Mittagessen und Pausengetränke/Gebäck sind inklusive!

Reservieren Sie entweder telefonisch unter 0551/ 99964-240 (Ansprechpartnerin: Frau Densow) oder buchen Sie mit dem Anmeldeformular Finanzierungsseminar zum Sonderpreis über die Website:

www.finanzierung-ohne-bank.de/Finanz_Seminar_Unternehmensfinanzierung_Anmeldung.php .

Für weitere Informationen verweisen wir zusätzlich auf das Fachbuch „Finanzierung“ von Dr. Horst Siegfried Werner, das als Band 6 der Handelsblatt-Mittelstandsbibliothek mit 288 Seiten erschienen ist.

Dr. Werner Financial Service AG
Dr. Horst Siegfried Werner

Gerhard-Gerdes-Str. 5
D-37079 Göttingen

Tel.: 0551/99964-240
Fax: 0551/99964-248
E-Mail: info@finanzierung-ohne-bank.de
Homepage: www.finanzierung-ohne-bank.de

Ihr Partner in Deutschland für die bankenfreie Kapitalbeschaffung

App der Finanzierung-ohne-Bank.de

Fortlaufende Informationen zur Kapitalbeschaffung ohne Banken, zum Prospektrecht, zu den neuesten BaFin-Richtlinien und zu Marktinformationen über den freien Kapitalmarkt.

Wenn Sie fortlaufend Marktinformationen über Vermögensanlagen und ausserbörsliche Wertpapieranlagen kostenfrei erhalten wollen ( www.finanzierung-ohne-bank.de ), dann werden Sie in den sozialen Netzwerken ( Facebook, LinkedIn, Twitter, Google+, Xing etc. ) unser "Follower" oder laden Sie sich unsere App auf Ihr Smartphone :

      

Anlegermessen, Finanzmessen bzw. Investorentreffs in Deutschland


DKM 2018, Dortmund
Internationale Fachmesse für die Finanz- und Versicherungswirtschaft
Zutritt: für Fachbesucher
23. - 25. Oktober 2018

Westfalenhallen
Dortmund, Deutschland

Börsentag kompakt 2018, Köln
Messe- und Vortragsveranstaltung für Privatanleger
Zutritt: für Fachbesucher und Privatbesucher
27. Oktober 2018

Hotel Pullman Cologne
Köln, Deutschland

Börsentag 2018, Hamburg
Messe für Privatanleger und Profis
Zutritt: Publikumsmesse
03. November 2018

Handelskammer
Hamburg, Deutschland

Immobilientag 2018, Willich
Messe für Immobilien, Hausbau und Finanzierung
Zutritt: Publikumsmesse
28. Oktober 2018

Wahlefeldsaal
Willich, Deutschland

Internationale Edelmetall- & Rohstoffmesse 2018, München
Fach- und Publikumsmesse für die Anlage in Edelmetallen und Rohstoffen
Zutritt: für Fachbesucher und Privatbesucher
09. - 10. November 2018

MVG Museum
München, Deutschland

Börsentag 2019, Dresden
Messe für Privatanleger und Profis
Zutritt: Publikumsmesse
19. Januar 2019

Internationales Congress Center
Dresden, Deutschland

Börsentag kompakt 2019, Hannover
Messe und Vortragsveranstaltung für Privatanleger
Zutritt: für Fachbesucher und Privatbesucher
23. Februar 2019

HCC - Hannover Congress Centrum
Hannover, Deutschland

Anlegertag 2019, Düsseldorf
Die Privatanlagermesse
Zutritt: Publikumsmesse
09. März 2019

Classic Remise
Düsseldorf, Deutschland
Verfolgung von unerlaubten Geschäften am Kapitalmarkt durch die BaFin - Veröffentlichung der Bafin

von Dr. Horst Werner, Göttingen

Dr. Horst Werner

Wer in Deutschland Bankgeschäfte oder Finanzdienstleistungen, Versicherungsgeschäfte, Investmentgeschäfte, Zahlungsdienste oder E-Geld-Geschäfte betreiben will, bedarf der vorherigen schriftlichen Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht 
( BaFin )  ( = präventives Verbot mit Erlaubnisvorbehalt -  www.bafin.de/DE/Aufsicht/Uebergreifend/UnerlaubteGeschaefte/unerlaubtegeschaefte_node.html ).

Erlaubnisvorbehalt

Ohne die erforderliche Erlaubnis ist das Geschäft verboten und der Betreiber unerlaubt tätig. Dies gilt unabhängig von dessen Rechtsform – Kapitalgesellschaft, natürliche Person, Personenhandelsgesellschaft oder sonstige Personenmehrheit. Der Erlaubnisvorbehalt ist je nach Art des Geschäfts im Kreditwesengesetz (KWG), Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG), Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) oder Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG) geregelt. Bestimmte Bankgeschäfte, die in § 3 KWG zusammengefasst sind, wie der Betrieb einer Werksparkasse, sind gar nicht erlaubnisfähig und damit verboten. Es handelt sich um ein repressives Verbot ohne Befreiungsvorbehalt.

Erlaubnisvorbehalt und Verbot gelten auch für Personen und Unternehmen, die keine Zweigstelle oder sonstige physische Präsenz in Deutschland unterhalten und ihr Geschäft allein im Wege des grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehrs betreiben wollen. Sie gelten also unabhängig davon, ob das betreffende Geschäft ausschließlich in Deutschland für Kunden in Deutschland, aus dem Ausland nach Deutschland herein oder aus Deutschland hinaus ins Ausland betrieben wird.

Die BaFin geht Anhaltspunkten für den Betrieb unerlaubter und verbotener Geschäfte als zuständige Aufsichtsbehörde nach. Sie hat weitreichende Ermittlungskompetenzen, mit denen sich verdächtige Geschäfte wirksam aufklären lassen.

Veröffentlichung von Maßnahmen

Die BaFin veröffentlicht ihre formellen Untersagungsverfügungen und Abwicklungsanordnungen auf ihrer Webseite. Interessierte können sich dort informieren, gegen welche Unternehmen und Personen die BaFin wegen unerlaubter Geschäfte formell eingeschritten ist.

Befugnisse der BaFin zur Untersagung und Abwicklung

Stellt die BaFin auf der Grundlage ihrer Ermittlungen fest, dass ein Unternehmen tatsächlich unerlaubte Geschäfte betreibt, hat sie als Aufsichtsbehörde umfangreiche Befugnisse, um solchen Geschäften sofort ein Ende zu machen. Stellt der Betreiber die unerlaubten Geschäfte auf erste Anforderung nicht freiwillig ein, untersagt die BaFin formell die Fortsetzung des unerlaubten Betriebs und ordnet die Abwicklung des bestehenden Geschäfts an. Je nach Lage des Einzelfalles erlässt sie zusätzliche Weisungen, die eine ordnungsgemäße Abwicklung sicherstellen sollen. Falls die BaFin nicht davon ausgehen kann, dass die unternehmenseigenen Organe für eine ordnungsgemäße Abwicklung sorgen, setzt sie eine geeignete Person ein, die als Abwickler die entsprechenden Geschäftsführungs- und Vertretungskompetenzen über das Unternehmen übernimmt. Für diese Funktion bedient sich die BaFin geeigneter Rechtsanwälte, die sich auch als Insolvenzverwalter bewährt haben.

Verwaltungszwang

Ihre Maßnahmen und Anordnungen setzt die BaFin mit den Mitteln des Verwaltungszwangs durch, falls dies erforderlich ist. Sie kann Geschäftsräume versiegeln lassen, Zwangsgelder androhen und festsetzen. Ist ein festgesetztes Zwangsgeld uneinbringlich, kann das zuständige Verwaltungsgericht auf Antrag der BaFin unter bestimmten Voraussetzungen auch die Ersatzzwangshaft anordnen.

Befugnisse bestehen auch gegenüber Einbezogenen

Wird ein unerlaubter oder verbotener Geschäftsbetrieb festgestellt, richten sich die damit verbundenen Ermittlungs- und Eingriffskompetenzen nicht nur gegen den Betreiber, die Mitglieder seiner Organe, seine Gesellschafter, seine Arbeitnehmer und sonstigen Beschäftigten. Sie bestehen auch gegenüber allen Personen, die wissentlich oder unwissentlich in die Anbahnung, den Abschluss oder die Abwicklung unerlaubter oder verbotener Geschäfte einbezogen sind. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn sie Konten führen oder Internetseiten betreiben.

Hausdurchsuchung durch BaFin-Ermittler

Bei konkretem Verdacht ermitteln Beamte der BaFin auch vor Ort. Die Prüfungen werden in der Regel nicht angekündigt. Falls erforderlich durchsuchen die Beamten Räume und Personen, bei Gefahr im Verzug auch ohne richterliche Anordnung, und stellen die Beweismittel sicher. Der Regelfall ist jedoch der richterliche Durchsuchungsbeschluss. Auf dessen Basis dürfen die BaFin-Ermittler auch Wohnräume durchsuchen.

 

 

 

 

> Erfahren Sie mehr

Digital Work Design

Die Big Five für Arbeit, Führung und Organisation im digitalen Zeitalter, plus E-Book inside (ePub, mobi oder pdf)

von Isabell M. Welpe, Prisca Brosi, Tanja Schwarzmüller.

Stimmen zum Buch
08.10.2018, Wirtschaftspsychologie aktuell

»Das Buch gibt Einsteigern wie Profis interessante Einblicke und Anregungen zum aktuellen Stand der Forschung, und das umfangreiche Literaturverzeichnis lädt dazu ein, sich intensiver mit den Themen zu beschäftigen.« Rouven Schäfer

22.05.2018, Managementbuch

»Ein Arbeitsbuch mit sehr aktuellem Bezug. Es gibt Unternehmen, die sich nicht im Digital-Business-Kern bewegen, interessante Aussichten in die digitale Zukunft und Handlungsempfehlungen, um aus der digitalen Transformation gestärkt hervorzugehen.«

16.03.2018, Handelsblatt Online

»Bei der Lektüre bleibt eine Menge hängen. Darüber hinaus liefern die Autorinnen brauchbare Checklisten zur Anwendung.« Thorsten Giersch

Über das Buch

Mit diesem Buch erhalten Sie das E-Book inklusive!

Unternehmen richtig aufstellen für die digitale Zukunft

Bislang sprechen wir über Digitalisierung im Kontext von Menschen und Führungsaufgaben, aber nie in Bezug auf Organisationen. Es müssen aber auch die strukturellen Voraussetzungen gegeben sein, wenn ein Unternehmen seine Kultur ändern soll. Das Team um Isabell Welpe hat in einem mehrjährigen Forschungsprojekt Unternehmen im Digitalisierungsprozess begleitet und analysiert. In diesem Buch präsentieren die Autorinnen erstmals die fünf Erfolgsfaktoren für den Switch zur digitalen Organisation. Zusätzlich zu den Big Five geben sie Führungskräften einen Selbstdiagnose-Check sowie einen 10-Punkte-Plan für die Praxis mit auf den Weg.

Anleger-Beteiligungen.de auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Anleger-Blog
Verantwortlich:

Hi-Tech Media AG
Abt. Anleger-Beteiligungen.de
Vorstand: Klaus-D. Hildebrand

Gerhard-Gerdes-Straße 5
37079 Göttingen


Email: info@hi-tech-media.de
Telefon: 0551 / 999 64 - 0
Fax: 0551 / 999 64 - 20

Um zu gewährleisten, dass Ihnen der Investoren-Brief immer korrekt zugestellt wird, empfehlen wir Ihnen:

  • Tragen Sie den Absender-Namen "Anleger-Beteiligungen.de" mit der E-Mail-Adresse investorenbrief@anleger-beteiligungen.de in Ihr E-Mail-Adressbuch ein.
  • Stufen Sie den Investoren-Brief in Ihrem E-Mail-Account als „Wichtig“ ein.
  • Fügen Sie den Investoren-Brief bitte zur Liste der sicheren Absender hinzu.

Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier austragen, oder schicken Sie eine leere E-Mail mit der auszutragenden Email-Adresse im Betreff an unsubscribe@anleger-beteiligungen.de.

Copyright © 2012 Hi-Tech Media AG. Alle Rechte vorbehalten.


Das Newsletter-Abonnement ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich. Werbende Inhalte sind explizit als solche gekennzeichnet. Alle redaktionellen Informationen in diesem Newsletter sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben übernommen werden. Weiterhin ist Anleger-Beteiligungen.de nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Auch für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Haftung übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge von Unternehmen geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Vervielfältigung jeder Art, auch auszugsweise oder als Aufnahme in andere Online-Dienste und Internet-Angebote oder die Vervielfältigung auf Datenträger, dürfen nur unter der Angabe der Quelle www.anleger-beteiligungen.de erfolgen.

Vervielfältigungen der mit "©" gekennzeichneten Artikel dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung erfolgen.

Bildquelle: fotolia.de

Wir wissen das Vertrauen, das unsere Leser/innen in uns setzen, zu schätzen. Deshalb behandeln wir alle Daten, die Sie uns anvertrauen, mit äußerster Sorgfalt. Mehr dazu lesen Sie auf unserer Homepage. Für Fragen, Anregungen und Kritik wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion unter der E-Mail-Adresse redaktion@anleger-beteiligungen.de.

Ältere Ausgaben des Investoren-Briefes können Sie im Archiv auf www.anleger-beteiligungen.de nachlesen.


Zur Datenschutzgrundverordnung vom 25. Mai 2018 und Datenschutzerklärung

1. Name und Kontaktdaten des Datenschutz-Verantwortlichen sowie unseres betrieblichen
Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Dr. Werner Financial Service AG
vertreten durch den alleinvertretungsberechtigten Vorstand Dr. Horst Werner
Gerhard-Gerdes-Str. 5

37039 Göttingen - Germany

Tel: ++49 (0) 551 99964240
Fax: ++ 49 (0) 551 99964248

E-Mai: info@investoren-brief.de

 

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Dr. Horst Werner
Dr. Werner Financial Service AG
vertreten durch den alleinvertretungsberechtigten Dr. Horst Werner
Gerhard-Gerdes-Str. 5

37039 Göttingen, Deutschland

Tel.: ++ 49 (0) 551 99964240
Fax: ++ 49 (0) 551 99964240

E-Mail: dr.werner@finanzierung-ohne-bank.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

 

2.  Registrierung und Speicherung persönlicher Daten sowie Umfang, Art und Zweck der Datenerhebung

a) Ihr Gang auf unsere Webseite

Wir können Informationen über Sie in Verbindung mit Ihrer Nutzung unserer Dienste, einschließlich aller Informationen, die Sie an uns oder über eine Online-Buchung übermitteln, sammeln und speichern. Wir verwenden diese Informationen, um für die Funktionsfähigkeit unserer Dienstleistungen zu sorgen, Ihre Anfragen zu bearbeiten und die Qualität unserer Leistungsmodule  zu verbessern Beim Aufrufen unserer Website www.investoren-brief.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.
  • Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

b) Bei Nutzung unseres Kontaktformulars

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

 

3. Transferierung Ihrer Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

4. Zur Benutzung von Cookies

Unser Unternehmen setzt auf seiner Website Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

 5. Zum Einsatz von Social Media Plugins

Wir setzen auf unserer Website auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO Social Plugins des sozialen Netzwerks Facebook ein, um unser Unternehmen hierüber bekannter zu machen. Der dahinterstehende werbliche Zweck ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO anzusehen. Die Verantwortung für den datenschutzkonformen Betrieb ist durch deren jeweiligen Anbieter zu gewährleisten. Die Einbindung dieser Plugins durch uns erfolgt im Wege der sogenannten Zwei-Klick-Methode, um Besucher unserer Webseite bestmöglich zu schützen.

Auf unserer Website kommen Social-Media Plugins von Facebook zum Einsatz, um deren Nutzung persönlicher zu gestalten. Hierfür nutzen wir den „LIKE“ oder „TEILEN“-Button. Es handelt sich dabei um ein Angebot von Facebook.

Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden.

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Facebook-Konto besitzen oder gerade nicht bei Facebook eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook in den USA übermittelt und dort gespeichert.

Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch unserer Website Ihrem Facebook-Konto direkt zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den „LIKE“ oder „TEILEN“-Button betätigen, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server von Facebook übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden zudem auf Facebook veröffentlicht und Ihren Facebook-Freunden angezeigt.

Facebook kann diese Informationen zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung der Facebook-Seiten benutzen. Hierzu werden von Facebook Nutzungs-, Interessen- und Beziehungsprofile erstellt, z. B. um Ihre Nutzung unserer Website im Hinblick auf die Ihnen bei Facebook eingeblendeten Werbeanzeigen auszuwerten, andere Facebook-Nutzer über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren und um weitere mit der Nutzung von Facebook verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook die über unseren Webauftritt gesammelten Daten Ihrem Facebook-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei Facebook ausloggen.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen (https://www.facebook.com/about/privacy/) von Facebook.

 

6.  Zu Ihren Rechten als Betroffener

Sie haben das Recht:

·         gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

·         gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

·         gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

·         gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

·         gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

·         gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

·         gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

 7.  Ihr Recht auf Widerspruch gegen die Datenspeicherung und auf Löschung

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@investoren-brief.de

8.  Zum Stand der DSGVO und zur Änderung unserer Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand vom 25. Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter http://investoren-brief.de/Investorenbrief.php#imprint von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden


Anleger-Blog